Hilfsnavigation
Volltextsuche
Volltextsuche
Rathaus Stemwede - Altes Amtshaus © Copyright: Oliver Lange (Oldenburg 2014)
Seiteninhalt
07.07.2021

Fahrzeug für "Stemweder Feuerwichtel"

„Stemweder Feuerwichtel“ freuen sich über eigenes Fahrzeug - Land NRW fördert die Kinderfeuerwehr Stemwede

Die Mädchen und Jungen der Kinderfeuerwehr „Stemweder Feuerwichtel“ freuen sich über die Anschaffung eines nagelneuen Mercedes Sprinter. Dieses Fahrzeug steht dem Feuerwehrnachwuchs nun für Fahrten, Ausflüge und weiteren Aktionen zur Verfügung. Wegen der bestehenden Corona-Pandemie konnte leider eine offizielle Schlüsselübergabe für das Mannschaftstransportfahrzeug bislang nicht vorgenommen werden. Umso schöner, dass aufgrund der sinkenden Fallzahlen und der damit verbundenen positiven Inzidenzwerte nun endlich das Fahrzeug für die so wertvolle Arbeit der Kinderfeuerwehr durch die Gemeinde übergeben werden konnte.

„Die Kinderfeuerwehr will den Kindern frühzeitig den Zugang zur Feuerwehr ebnen. Die Förderung von qualifiziertem Nachwuchs und die Gewinnung von motivierten Kindern in der Feuerwehr ist uns in Stemwede ein wichtiges Anliegen, um unsere Löschgruppen zukunftsfest zu machen. Die Gründung unserer Kinderfeuerwehr in Stemwede war daher eine wegweisende Entscheidung“, hob Bürgermeister Kai Abruszat den hohen Stellenwert des Nachwuchses in Stemwede hervor. 

Auch das Land NRW hat für das Projekt „Gründung und Förderung von Kinderfeuerwehren“ finanzielle Unterstützungen zur Verfügung gestellt. Das Ministerium des Innern hat mit seiner Förderkampagne die Anschaffung des Mannschaftstransportfahrzeuges für unsere Kinderfeuerwehr möglich gemacht. Mit der 80-prozentigen Förderung konnte der Mercedes Sprinter in Auftrag gegeben werden und wurde Ende des Jahres 2020 ausgeliefert. Mit der Beschriftung des Fahrzeuges wurde auch nach außen hin sichtbar gemacht, dass das MTF nun vornehmlich die Mitglieder der Kinderfeuerwehr transportieren wird. Der 9-Sitzer ist mit einer flachen Blaulichtanlage, Frontblitzern, einem großen Kofferraum mit Trennwand, ausreichend Kindersitzen, Einparkhilfe, Rückfahrwarner und einer Vorrüstung für Digitalfunk ausgestattet. 

Die Landesmittel für den Erwerb des Fahrzeuges sind zur zweckgebundenen Nutzung in der Kinderfeuerwehr bestimmt. Die Gemeinde Stemwede verpflichtet sich, das aufgrund der Förderung erworbene Fahrzeug in den ersten fünf Jahren vorrangig für die Kinderfeuerwehr zu verwenden. Zudem darf es teilweise auch für die Jugendfeuerwehr eingesetzt werden. Die Unterbringung des Mercedes Sprinter erfolgt im Feuerwehrgerätehaus der Löschgruppe Wehdem-Westrup. Dort soll es dann auch nach der Zweckbindung für die Belange der Löschgruppen des 3. Zuges zusätzlich zum Einsatz kommen. Bürgermeister Kai Abruszat wünschte der Kinderfeuerwehr mit dem neuen Fahrzeug viel Freude, tolle Fahrten und immer eine unfallfreie Heimfahrt.