Hilfsnavigation
Volltextsuche
Volltextsuche
Rathaus Stemwede - Altes Amtshaus © Copyright: Oliver Lange (Oldenburg 2014)
Seiteninhalt
12.01.2022

Walderlebnis mit Xylophon und Zapfen werfen

Das Walderlebnis im Stemweder Berg bekommt eine neue Note. Mehrere Erlebnisstationen bereichern inzwischen den Waldlehrpfad rund um die Wilhelmshöhe in Haldem. So wurden entlang der knapp drei Kilometer langen Strecke ein Waldxylophon, ein Baumrätsel, ein Zapfen-Wurfstand sowie eine Baumscheibe installiert, an der das Baumalter bestimmt werden kann. Außerdem wurden die naturkundliche Beschilderung erneuert und auch einige Sitzbänke aufgemöbelt.

Unterstützt wurden diese Maßnahmen vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) sowie dem Naturpark Dümmer und maßgeblich vom ehrenamtlichen Einsatz einiger Akteure. So haben sich u.a. Dr. Inge Uetrecht, Hans Möller-Nolting und Friedhelm Kohlwes darum gekümmert, dass der Waldlehrpfad nicht nur durch die Erlebnisstationen an Attraktivität gewonnen hat, sondern auch darum, dass dieser auch mit Kinderwagen oder ggf. dem Rollator zu begehen ist. Die Lebenshilfe Lübbecke hat sich unter anderem der naturkundlichen Beschilderung entlang des Waldlehrpfades angenommen. So hat der aus Stemwede stammende Tischler Sven Brinkmeyer in den Lübbecker Werkstätten die Schilder gefertigt, die auf naturkundliche Besonderheiten im Stemweder Berg hinweisen. 

„Dieser Erlebnispfad, mit seinen Stationen, ist ein tolles Beispiel dafür, Natur und Tourismus zusammenzubringen“, so Stemwedes Bürgermeister Kai Abruszat, der sich für den Einsatz aller Beteiligten bedankte. Detlef Tänzer, der Geschäftsführer des Naturparks Dümmer, wies in diesem Zusammenhang auch noch einmal daraufhin, dass bis zum Herbst auch das Wanderwegeleitsystem im Stemweder Berg aktualisiert und neu ausgeschildert wird. Ein weiterer Baustein für noch mehr Wanderqualität im Stemweder Berg. 

Der Waldlehrpfad mit seinen neuen Stationen ist über den Wanderparkplatz „Zur Wilhelmshöhe“ in Haldem erreichbar.

Eine Wanderkarten gibt es hier!