Hilfsnavigation
Volltextsuche
Volltextsuche
Rathaus Stemwede - Altes Amtshaus © Copyright: Oliver Lange (Oldenburg 2014)
Seiteninhalt
23.09.2022

Stemweder Sieger


Pressemitteilung des Kreises Minden-Lübbecke: 

Preisverleihung „Dörfer mit Ideen!“ und „Heimat-Preis Minden-Lübbecke“ am 19.09.2022

Seit 2019 hat der Kreis Minden-Lübbecke einen neuen Weg eingeschlagen: Mit der Auslobung der beiden Preise „Heimat-Preis Minden-Lübbecke“ und „Dörfer mit Ideen!“ werden konkrete Ideen und Maßnahmen in den Dörfern, die beispielhaft sind und zukunftsweisende Ansätze für den ländlichen Raum bieten, ausgezeichnet.

„Meiner Meinung nach ist das unglaubliche ehrenamtliche Engagement der dörflichen Vereine und Initiativen ein wichtiges Pfund für die Gestaltung unseres Gemeinwesens. Das Ehrenamt und der Zusammenhalt der Menschen in den Dörfern machen vieles möglich, was ansonsten undenkbar wäre“, so Michael Grosskurth (stellvertretender Landrat) bei der Preisverleihung am vergangenen Montag im Sitzungssaal des Kreishauses.

Selbst Anpacken anstatt auf Signale aus Brüssel, Berlin oder Düsseldorf zu warten – das steht im Mittelpunkt der Wettbewerbe. Die Ausstellung am 20.08.2022 in Preußisch Oldendorf-Bad Holzhausen mit den 21 Posterbeiträgen der dörflichen Projekte war hierfür ein toller Beweis. Ob Mobilitäts-Initiativen, Aktivitäten an den Mühlen oder dörfliche Naturschutz-Maßnahmen – das Spektrum der Beiträge ist unheimlich groß und zeigt, wozu Dorfgemeinschaften im Stande sind.

Eine unabhängige Jury entschied sich im Vorfeld der Preisverleihung für die nachfolgend prämierten Beiträge.

Bei der Prämierung der Projektideen für Dörfer und den ländlichen Raum (Dörfer mit Ideen!) wurden folgende Beiträge ausgezeichnet:

  • 1. Platz: „Rikschas für Stemwede“ der ZWAR-Gruppe Stemwede mit einem Preisgeld von 3.000 Euro
  • 2. Platz: „Ökologische Insel um das Spritzenhaus“ des Heimatvereins Blasheim mit einem Preisgeld von 2.000 Euro
  • 3. Platz: „Frotheimer Insektenhotel“ der Frotheimer Dorfgemeinschaft mit einem Preisgeld von 1.000 Euro

Bei der Prämierung der realisierten Maßnahmen zur Entwicklung der Dörfer und des ländlichen Raumes für den Heimat-Preis Minden-Lübbecke wurden folgende Beiträge ausgezeichnet:

  • 1. Platz: „Erneuerbare Energien – experimentell erfahren“ des Deutschen Windkraftmuseums in Stemwede mit einem Preisgeld von 5.000 Euro
  • 2. Platz: „Generationenplatz Seelenfeld“ der Kulturgemeinschaft Seelenfeld mit einem Preisgeld von 3.000 Euro
  • 3. Platz: „Mobilität für Menschen in Notlagen“ des Vereins Menschen in Notlagen Petershagen mit einem Preisgeld von 2.000 Euro

Auch im nächsten Jahr werden voraussichtlich wieder die Wettbewerbe Heimat-Preis Minden-Lübbecke und „Dörfer mit Ideen!“ ausgelobt. Der Ort für das Regional-Forum 2023 steht noch nicht fest, aber mit den zwei neuen LEADER – Regionen AueLand und WeserLand sollen gemeinsam an einem Ort die tollen Beiträge aus den Dörfern aus- und vorgestellt werden. Alle Beiträge der letzten Jahren befinden sich auch auf der Website https://blr-ev.de/D%C3%B6rfer-mit-Ideen-Heimat-Preis-UDHZ.

Preisträger Dörfer mit Ideen! 
Vordere Reihe v.l.n.r.: Claudia Schaaf-Gendig (Zwar Stemwede), Angela Larusch, Dr. Werner Klusmeier und Heinrich Diekmeyer (alle Heimatverein Blasheim)
Hintere Reihe v.l.n.r.: Michael Grosskurth (stellvertr. Landrat), Jens Heiderich, Iris Solle und Heinz Neuhaus (alle Frotheimer Dorfgemeinschaft)

Preisträger Heimat-Preis Minden-Lübbecke 
v.l.n.r.: Michael Grosskurth (stellvertr. Landrat), Ulrich Zieske (Deutsches Windkraftmuseum), Heinfried Stünkel und Friedrich Dralle (beide Kulturgemeinschaft Seelenfeld), Wilfried Winkelmann (Deutsches Windkraftmuseum), Klaus-Dieter Schade und Karl Halver (beide Menschen in Notlagen Petershagen)

Fotos: Dagmar Selle/Kreis Minden-Lübbecke