Hilfsnavigation
Volltextsuche
Volltextsuche
Rathaus Stemwede - Altes Amtshaus © Copyright: Oliver Lange (Oldenburg 2014)
Seiteninhalt
18.07.2018

Neuer Anlauf für das Schwefelbad in Levern ?

Schwefelbad Levern

In die historische Heilbadanlage in Levern kommt möglicherweise Bewegung.

Der Vorsitzende der OWL- GmbH, Landrat Manfred Müller (Paderborn), hat sich heute auf Einladung von Helmut Richter (RILA) und Bürgermeister Kai Abruszat das ehemalige Heilbad Meyerhof zeigen lassen. „Die stärkste Schwefelquelle Nordwestdeutschlands wieder mit Leben zu erfüllen - das wäre super für ganz Stemwede und für die Gesundheitsregion OWL“, ist Abruszat überzeugt. Möglich sei dieses nur mit einer gemeinsamen Kraftanstrengung von öffentlichen und privaten Mitteln. Als Förderkulisse könnte die „REGIONALE 2022“ helfen, die für die Region OWL zusätzliche Gelder bereithält. Manfred Müller, Vorsitzender des für die Auswahl von geeigneten Projekten zuständigen Gremiums, zeigte sich von der Anlage und der Präsentation durch Helmut Richter angetan: „Hier schlummert eine spannende historische Anlage mit Charme und Potential über Stemwede hinaus. Eingebettet in ein noch zu schaffendes Gesamtkonzept könne es Chancen geben, einen bevorzugten Zugang zu Fördermitteln zu erreichen.“
„Gemeinsam mit den heimischen Eigentümern werden wir als Verwaltung kurzfristig und ohne Denkverbote ausloten, welche Inhalte zum Gegenstand einer Konzeption gemacht werden können“, beschreibt Abruszat die nächsten Schritte. Zugleich wolle er dazu beitragen, die Bezirksregierung in Detmold und die Landesregierung in Düsseldorf für diese Idee zu gewinnen.