Hilfsnavigation
Volltextsuche
Volltextsuche
Figuren © Spielfiguren_by_Stephanie_Hofschlaeger_pixelio.de
Seiteninhalt

Impressum

Anbieterkennzeichnung nach § 5 Telemediengesetz

Gemeinde Stemwede
Telefon: +49 5745 78899-0
info@stemwede.de
De-Mail: poststelle@stemwede.de-mail.de (Lesen Sie bitte die Informationen zum Elektronischen Zugang.)
Nachricht schreiben
Adresse exportieren

Verantwortliche Redaktion

Gemeinde Stemwede
Telefon: +49 (0)5745 / 78899-0
Fax: +49 (0)5745 / 78899-180
info@stemwede.de
De-Mail: poststelle@stemwede.de-mail.de
www.stemwede.de
Nachricht schreiben
Adresse exportieren

Technische Dienstleister

Kommunales Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz)
Telefon: +49 5261 252-0
Fax: +49 5261 252-200
https://krz.de/
Adresse exportieren
Advantic Systemhaus GmbH

Geltungsbereich

Das Impressum gilt auch für folgende Social Media Profile:

Facebook - Verlinkung folgt demnächst

TwitterVerlinkung folgt demnächst

Hinweise zur Nutzung der Homepage der Gemeinde Stemwede

Die in unserer Website gemachten Ausführungen dienen lediglich der allgemeinen Information.
Ein Rechtsanspruch auf eine bestimmte Leistung der Gemeinde Stemwede kann hierauf nicht begründet werden. Beachten Sie bitte die rechtlichen Hinweise.

Steuernummer der Gemeinde Stemwede: 331/5887/0013

Rechtliche Hinweise

Haftungsausschluss für eigene Seiten
Die Gemeinde Stemwede übernimmt keine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der auf dieser Website bereitgestellten Informationen. Die Gemeinde Stemwede übernimmt keine Haftung für direkte oder indirekte Schäden, die aus der Benutzung diese Website entstehen können.

Haftungsausschluss für fremde Seiten
Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das LG Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann, so das LG, nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir haben auf unseren Seiten Links zu anderen Seiten im Internet gelegt. Dies wird insbesondere dadurch deutlich, dass in der Regel der Verweis/ Hyperlink mit "www." gekennzeichnet und nach dem Öffnen der Rahmen der Homepage der Gemeinde Stemwede in dem neuen Fenster nicht mehr sichtbar ist. Für alle diese Links gilt: Wir erklären ausdrücklich, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf unserer Homepage und machen uns diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf unserer Homepage angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die bei uns angemeldeten Banner und Links führen.

Urheberrechtsschutz
Das Layout, das Design und die Inhalte der Website der Gemeinde Stemwede sind urheberrechtlich geschützt. Die Seiten dürfen nur zum privaten Gebrauch vervielfältigt, Änderungen nicht vorgenommen und Vervielfältigungsstücke ohne Genehmigung nicht verbreitet werden. Die einzelnen Beiträge sind ebenfalls urheberrechtlich geschützt.

Datenschutz
Ihre persönlichen Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht weitergegeben.
Im Interesse der Allgemeinheit wird kurzfristig Ihre Rechneradresse gespeichert. Die Daten Ihres Zugriffs werden für statistische Zwecke ausgewertet.

Kommunkation per E-Mail
E-Mail
Wir weisen darauf hin, dass beim Versand einer E-Mail an die Gemeinde Stemwede eine unbefugte Kenntnisnahme oder Verfälschung auf dem Übertragungsweg nicht ausgeschlossen werden kann. Wir bitten Sie deshalb, in den Fällen, in denen sensible Daten übertragen werden sollen, auf die papiergebundene Kommunikation oder die DE-Mail auszuweichen.

De-Mail
Die Gemeinde Stemwede hat eine Zugangseröffnung gem. § 7 Abs. 3 De-Mail-Gesetz eingerichtet.
Die zentrale Adresse lautet poststelle@stemwede.de-mail.de.
Informationen zur DE-Mail erhalten Sie auf den Internetseiten des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik.

Zulässige Dateiformate

Möchten Sie E-Mails oder De-Mails mit Dateianhängen an die Verwaltung versenden, so beachten Sie bitte, dass die Gemeinde Stemwede nur die gängigen Dateiformate und Anwendungen unterstützen kann.
Die Gesamtgröße der E-Mail (inklusive Anhänge) darf 20 MB nicht überschreiten. Übersandte Vorgänge, die diesen Vorgaben nicht entsprechen, können nicht bearbeitet werden. Dateien, die als selbstextrahierende *.exe Dateien umgewandelt wurden, werden ungeöffnet gelöscht. Das gleiche gilt für Dateien, die automatisierte Abläufe von Programmierungen (z. B. Makros) enthalten, sowie für E-Mails mit einem Virus.
Treten Sie per E-Mail oder De-Mail an die Stadt Vreden heran, so wird unterstellt, dass Sie eine Rückmeldung auf gleichem Wege wünschen. Handelt es sich jedoch um vertrauliche Informationen, oder ist die elektronische Übermittlung aus rechtlichen Gründen ausgeschlossen, erfolgt die Antwort der Stadt Vreden weiterhin per Briefpost, sofern Ihre E-Mail eine vollständige Absenderadresse enthält.
Sollten Sie ihr De-Mail-Postfach wieder schließen, bitten wir um eine entsprechende Mitteilung, damit wir nicht weiter per De-Mail mit Ihnen kommunizieren.

Zugangseröffnung für die elektronische Kommunikation

Die Gemeinde Stemwede bietet Ihnen die Möglichkeit der elektronischen Kommunikation mit der Gemeindeverwaltung. Für das Verwaltungsverfahren richtet sich die elektronische Kommunikation nach § 3a Verwaltungsverfahrensgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen (VwVfG NRW). Danach ist die Übermittlung elektronischer Dokumente zulässig, soweit der Empfänger hierfür einen Zugang eröffnet hat. Nach allgemeinen Grundsätzen sowie den §§ 126a und 126b Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) gilt entsprechendes im Privatrecht.

Dabei unterscheidet man grundsätzlich zwischen formfreien Vorgängen und formgebundenen Vorgängen, für die das jeweilige Gesetz eine bestimmte Form vorschreibt (beispielsweise Schriftform mit eigenhändiger Unterschrift). Mit der Einrichtung einer virtuellen Poststelle (VPS) und einer zentralen DE-Mail Eingangsadresse bietet Ihnen die Gemeinde Stemwede die Möglichkeit zur rechtsverbindlichen elektronischen Kommunikation für formgebundene Vorgänge.

Die Gemeinde Stemwede eröffnet einen Zugang zur elektronischen Kommunikation nach Maßgabe der im Folgenden aufgeführten elektronischen Kommunikationsregeln, die ausschließlich für die Kommunikation mit der Gemeindeverwaltung gelten.

Virtuelle Poststelle (VPS)

Die Gemeinde Stemwede bietet Ihnen die Möglichkeit zur rechtsverbindlichen elektronischen Kommunikation (E-Mail/Internet) mit der Gemeindeverwaltung. Hierfür benötigen Sie eine qualifizierte elektronische Signatur, die mit der handschriftlichen Unterschrift in den meisten Fällen gleichgestellt ist.
Die rechtsverbindliche Kommunikation über E-Mail ist an bestimmte Voraussetzungen geknüpft und muss verschlüsselt werden.
Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere elektronischen Kommunikationsregeln.
Wenn Sie mit uns rechtsverbindlich auf elektronischem Wege kommunizieren möchten, nutzen Sie bitte diese E-Mail-Adresse:

postfach@vps.stemwede.de

Öffentlicher Schlüssel der Gemeinde Stemwede für das Postfach der Virtuellen Poststelle

Verschlüsselung
An die E-Mail-Adresse poststelle@vps.stemwede.de können Sie verschlüsselte E-Mails senden. Verschlüsselt bedeutet, dass nur der Empfänger den Inhalt der E-Mail lesen kann. Für jeden anderen, der Zugriff auf die E-Mail hat (z.B. Mitarbeitende beim E-Mail-Provider), ist der Inhalt unleserlich – eben verschlüsselt.

Schritt 1
Stellen Sie sicher, dass Ihr E-Mail-Programm über die Möglichkeit verfügt Zertifikate zu verwalten bzw. installieren Sie ein geeignetes E-Mail-Programm

Verschlüsselung (auf der Senderseite) und Entschlüsselung (auf der Empfängerseite) benötigen immer 2 Schlüssel – einen öffentlichen und einen privaten Schlüssel.

Schritt 2
Laden Sie sich hier den öffentlichen Schlüssel der Gemeinde Stemwede herunter und installieren ihn in Ihrem E-Mail-Programm.

Schritt 3
Senden Sie Ihre E-Mail verschlüsselt an poststelle@vps.stemwede.de.

De-Mail

Eine De-Mail mit Absenderbestätigung im Sinne des § 5 Absatz 5 des De-Mail Gesetzes ersetzt nach § 3a des VwVfG NRW, nach § 36a des Ersten Buches Sozialgesetzbuch sowie nach § 87a der Abgabenordnung die Schriftform. Sie können daher auch über De-Mail mit Absenderbestätigung rechtsverbindlich mit der Gemeinde Stemwede elektronisch kommunizieren.Voraussetzung für die Nutzung von De-Mail ist die Einrichtung eines entsprechenden De-Mail-Kontos. Weitere Informationen erhalten Sie unter Informationsportal De-Mail.

Die Einrichtung eines De-Mail-Kontos ermöglicht Ihnen den verschlüsselten und authentifizierten Versand von elektronischen Nachrichten und Dateianhängen. Formfreie Dokumente und Vorgänge, die Sie aus Gründen der Vertraulichkeit verschlüsselt übersenden möchten, können auch über De-Mail an die Gemeinde Stemwede übersandt werden.

Die zentrale De-Mail Eingangsadresse der Gemeinde Stemwede lautet poststelle@stemwede.de-mail.de

Elektronische Kommunikationsregeln

1. Zugangseröffnung für die elektronische Kommunikation
Die Gemeinde Stemwede bietet Ihnen die Möglichkeit zur elektronischen Kommunikation mit der Gemeindeverwaltung. Für den Bereich der Verwaltungsverfahren richtet sich die elektronische Kommunikation nach § 3a des Verwaltungsverfahrensgesetzes NW (VwVfG NW). Danach ist die Übermittlung elektronischer Dokumente zulässig, soweit der Empfänger hierfür einen Zugang eröffnet. Gemäß § 126a Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) gilt entsprechendes im Privatrecht.
Die Gemeinde Stemwede eröffnet diesen Zugang nach Maßgabe der folgenden Rahmenbedingungen, welche nur für die Kommunikation mit der Gemeinde Stemwede und nicht für Dritte (verlinkte Einrichtungen, andere Behörden etc.) gelten.


2. Grundsätze der elektronischen Kommunikation
Für eine formfreie Kommunikation (hier ist Ihre eigenhändige Unterschrift nicht zwingend vorgeschrieben) wurde folgende E-Mail-Adresse eingerichtet:
info@stemwede.de
.
Formfreie E-Mails können zudem auch an alle auf www.stemwede.de angebotenen oder auf Briefköpfen der Gemeinde Stemwede ausgewiesenen E-Mail-Adressen gesendet werden.
Für eine formgebundene Kommunikation (hier ist Ihre eigenhändige Unterschrift gesetzlich vorgeschrieben) müssen Sie Ihr Dokument oder Ihre E-Mail mit einer so genannten qualifizierten elektronischen Signatur gemäß § 2 Absatz 1 Nr. 2 Signaturgesetz (SigG) versehen.
Für signierte und/oder verschlüsselte E-Mails und Anlagen steht Ihnen ausschließlich folgende
E-Mail-Adresse zur Verfügung: poststelle@vps.stemwede.de
Beachten Sie bitte, dass wir auf dieser E-Mail-Adresse aus Datenschutzgründen nur verschlüsselte
E-Mails entgegen nehmen. Unverschlüsselte E-Mails gelten als nicht den Kommunikationsregeln entsprechend und werden nicht weiter verarbeitet.


3. Formate
Möchten Sie Dateien an die Verwaltung übertragen oder senden, so beachten Sie bitte, dass nicht alle auf dem Markt gängigen Dateiformate und Anwendungen unterstützt werden. Folgende Dateiformate können derzeit verarbeitet werden:
• Acrobat Reader ab Version 3.0 (.pdf)
• Rich Text Format (.rtf)
• Microsoft Word 2010 (.docx)
• Tagged Image Format (.tif)
• Joint Photographic Experts Group (.jpeg, .jpg)

Die maximale Dateigröße für Anhänge (Medien) beträgt 16 GB.
Sofern Sie abweichende Dateiformate oder Dateien mit Makros verwenden, kann Ihr Dokument nicht entgegen genommen und verarbeitet werden.
Sollten Ihre Dokumente von uns nicht lesbar sein, ein nicht zugelassenes Dateiformat oder Signatur enthalten oder in sonstiger Weise nicht bearbeitbar oder ungültig sein, werden wir Sie umgehend über diesen Umstand informieren.


4. Verschlüsselung Ihrer Dokumente
Sofern Sie uns eine rechtsverbindliche E-Mail senden wollen, ist eine weitergehende Verschlüsselung jedoch zwingend erforderlich. Beachten Sie bitte, dass solche signierten und verschlüsselten E-Mails nur auf folgender Adresse entgegen genommen werden können:
poststelle@vps.stemwede.de.
Sollten bei der Entschlüsselung Schwierigkeiten auftreten, werden wir uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen, wenn Sie als Absender zu ermitteln sind.

Elektronische Kommunikationsregeln (PDF, 70 kB, Download der gesamten Kommunikationsregeln der Gemeinde Stemwede)