Hilfsnavigation
Volltextsuche
Seiteninhalt
10.04.2018

ZWAR Radtour "Zum frohen Ankerplatz"

Bericht von Claudia Schaaf-Gendig

Shit, shit, shit!
Da fällt mir ja wirklich nichts mehr ein. Da hatte ich so einen richtig sonnig-wonnigen Text über unsere tolle Fahrt heute geschrieben. Da kommt doch mein Kerl. Guckt mir über die Schulter. Und sagt: das kannste knicken. So hieß der doch nicht.
Das ist genau das, was Frau braucht. Diese Aussage!! Zum …. Eben, da fällt mir nichts zu ein.
Bin ja auch zu doof. Das Problem liegt ja nur darin, daß ich dachte, das unser Ausflugsziel heute „Zum goldenen Anker“ heißt. Und jedermann weiß, daß Gold genau die Farbe ist, aus der Frau die allerbesten ( wirklich nicht gelogen, eher sogar die allerallerbesten) Berichte schreibt. Von wegen goldener Anker, goldener Sonnenschein, goldene Stimmung.
Also wir waren bei „Zum frohen Ankerplatz“. Ist ja eigentlich fast dasselbe. Froh und fröhlich waren wir ja allemal. Wie du ja schon weißt, die Sonne schien. Und ja wirklich. Es war alles so wie immer. Lecker Kaffee und Kuchen (oder Köstritzer). Keiner ist verletzt. Nur ein Schutzblech hat es erwischt. Und Reifen aufpumpen mussten wir auch mal zwischendurch.
Und es war so richtig schön wie immer. (Naja. Das mit dem Bericht. Ob gold oder froh. Darauf hätte ich jetzt am späten Abend gerne verzichtet). Also Leute, ihr wisst ja: wir werden immer besser. Bei der nächsten Freitagstour geht es zum Skulpturenweg Richtung Diepholz. Das wäre auch neu für dich. Habe ich recht?
Also wir treffen uns am Eurofuchs in Lemförde. So wie immer um 14 Uhr.