Hilfsnavigation
Volltextsuche
Seiteninhalt
01.04.2019

Anradeln rund um den Stemweder Berg

ZWAR Radgruppe

Da sind wir halt wieder da. Wie schnell der Winter doch vergeht.

Glückspilze! Es ist doch erst März. Aber die Sonne scheint so herrlich, dass keiner zu Hause bleiben mag. Treffpunkt ist Westrup City. Und pünktlich um 14 Uhr geht es los.
Gertrud und Günter haben eine kleine Runde mit Überraschung geplant. Und natürlich wird nichts verraten. Es geht durch Wehdem zum Leuchtturm nach Oppendorf. Kleiner Halt, sonst wären wir zu früh. Also Gesicht in die Sonne gehalten. Oder auch den Rücken. Egal wie rum. Es ist jedenfalls herrlich. Und weiter geht's nach Brockum. Eine Betriebsführung bei der Firma Buschmann steht nämlich auf dem Plan.
Der Chef heißt uns willkommen, obwohl heute ein trubeliger Tag ist, denn bei dem guten Wetter werden die neuen Kartoffeln auf den Äckern gelegt.
Hier auf dem Hof werden Kartoffeln geschält. Und zwar täglich. Morgens um 6 Uhr fahren dann die Lieferautos zu den Kunden. Abnehmer sind Restaurants, Seniorenheime, Kantinen und auch Kindergärten.
Die letzte Kartoffelernte 2018 ist nicht gut ausgefallen, weil der Sommer so trocken war. Und die Knollen sind jetzt schon so sehr am Keimen wie sonst erst in 8 Wochen. Also hat man viel Abfall. Der wird zwar abgeholt und gekocht an Schweine verfüttert. Aber Abfall ist halt Abfall und kein Verkaufsprodukt.
Dann besichtigen wir mit Gertrud den Betrieb. Das ist eine sehr wässrige Angelegenheit, denn überall spielt Wasser eine wichtige Rolle. Z.B. bei der Vorwäsche. Hier zu Anfang muß auch auf Steine geachtet werden, die die Maschinen zerstören können. Dann geht es über viele Bänder, über Sortiertrommeln, an eifrigen Händen und strengen Augen vorbei, bis die Portionen immer zu 10 kg in Eimern landen. So ein Besuch ist immer etwas Besonderes und wir freuen uns sehr, daß wir uns das ansehen durften.
So wie immer und sehr zuverlässig haben wir jetzt natürlich Kaffeedurst. Um die Ecke, im Scheunen-Cafe, werden wir erwartet. Es gibt leckere Torten und Topfkuchen für die "Ohne-Sahne-Fraktion".
Und schon heißt es "Tschüß, bis zum nächsten Mal". Und wir verstreuen uns in alle Richtungen.
Das war richtig eine Tour mit "Mehrwert". Danke nach Brockum an die Buschmanns und Danke, Günter und Gertrud, für die tolle Tour.

Kontakt

Antje Pieper »
Amtshaus
Buchhofstraße 17
32351 Stemwede-Levern

Telefon: +49 5745 78899 931
Fax: +49 5745 78899 180
E-Mail oder Kontaktformular