Hilfsnavigation
Volltextsuche
Seiteninhalt
23.05.2018

ZWAR-Gruppe Stemwede besucht ZWAR-Gruppe in Herford

Und ZWAR gibt es 4 Gründe nach Herford zu fahren!

1.) Einer will endlich mal das berühmte Museum Marta sehen von dem Stararchitekten Gehry.
2.) Die Ausstellung „Origami – Ausbruch aus der Fläche“
3.) Konzeptkunst von Ernst Caramelle
4.) Wir treffen ZWAR – Mitglieder von der Herforder ZWAR – Gruppe
Wir nehmen den wunderschönen Weg über die „Kahle Wart“, denn so belohnen wir uns sofort mit herrlichen Panoramen. Es ist alles schon grün, der Raps setzt schon Früchte an und in Osnabrück saßen gestern schon Stare im Kirschbaum. Dabei ist es erst der 23. Mai.
Im Parkhaus fahren wir auf die oberste Etage und haben einen tollen Blick auf das Museum. Das kann ich nicht beschreiben, das muss man sich ansehen und am besten gleich eine Führung dazu, weil es so unglaublich ungewöhnlich ist.
„Ist das Kunst? Oder kann das weg?“
Wir haben Glück. Der Mitarbeiter, der unsere Eintrittskarten kontrolliert, erzählt uns ganz spontan einiges zu ein paar Werken.
Bei seinem Lieblingswerk fordert er uns auf zu warten. Eine dünne Malerplane hebt sich ganz, ganz langsam. Sie ist an ca. 15 Fäden fixiert. Aber warum? Zauberei? Oder nur Thermik? Genau das ist es. Strahler unter der Plane erwärmen die Luft. Und dann hebt sie ab. Das ist wirklich wunderschön.
Es sind faszinierende Strukturen mit denen diese Ausstellung trumpfen kann.
Unser Gruppenfoto entsteht vor einer weißen Wand, auf der unregelmäßige Streifen in blau und rot gemalt sind. Unser Museumsbegleiter geht davor von rechts nach links und unsere Augen schreien: HILFE ! Sie sind zu irritiert, um dieses Muster zu ertragen.
Eine Stunde ist wie im Flug vergangen und um 12 Uhr wollen wir die unbekannten Herforder ZWARs treffen. Tatsächlich. Sie sind zu dritt und ruckzuck haben wir Draht zueinander gefunden. Sie sind auch angetan von ihrer Stadt. Dieses moderne Museum hat ständig ein tolles Programm mit verschiedenen Ausstellungen und Aktionen. Es bietet jeden Dienstag für Studenten freien Eintritt. Und auch die Stadt ist nett und bietet interessante Möglichkeiten. Ja, sie erzählen mit Stolz von ihrer Stadt. Und wir? Nicht weniger. Mit ZWAR haben wir einen neuen lebendigen Treffpunkt. Und auf dem Lande kann man gut leben. Zumal wir mit dem Lemförder Bahnhof schnell mit Zug in Bremen oder Osnabrück sind.
Wir laden die ZWAR-Gruppe Herford spontan zu unserem Sommerfest am 11.7. am Freudeneck ein.
Tja. Herr Caramelle hat nicht mehr so gute Karten nach so vielen Eindrücken. Es bleibt bei einem kurzen Besuch. Und…. Naja.
Also Heimweg. Noch Tanken und Friedhelm kauft leckere Erdbeeren. Hmmm. Die tun gut.
Unser nächster Ausflug geht mit der Bahn am 20.06.2018 nach Bremen. Die Bremer Kunsthalle präsentiert: Tabak, Tulpen, Heringsfang. Eine Ausstellung über das goldene Zeitalter in Holland.