Hilfsnavigation
Volltextsuche
Seiteninhalt
04.12.2018

ZWARs erkunden das Universum in Bremen

ZWAR - Fahrt zum Universum Bremen

Eine kleine Gruppe und ein blinder Passagier

Ja, manchmal kommt es anders als man denkt. Und dann ist es auch nicht schlimm, wenn man absagen muss. Kommt schon mal vor. Aber wir sind nur 6 Leute am Kassenautomaten um die VBN Tickets zu kaufen und warten wirklich bis zum letzten Moment. “Also jetzt kauf aber endlich, gleich kommt der Zug!!!" Also ein 5er Ticket und dann nur noch ein 1er.
Der Zug kommt pünktlich. Es gibt für uns alle auch Platz. Aber, wer kommt da denn? Unsere Numero 7 hat den Zug auch noch gekriegt, aber keine Fahrkarte. Das kann spannend werden. Klappte aber. Wir sind ZWAR. Und geschickt, und gescheit und ganz besonders pfiffig. Und ein echtes Team.
Mit der Straßenbahn geht es in Bremen dann weiter zum Museum ‘Universum’. Guck dir unser Foto an: sieht diese silberne Muschel nicht wunderschön aus? Zu Ehren von Herrn Draise, dem Erfinder der Draisine, gibt es jetzt eine Sonderausstellung über das Fahrrad. Tolle Modelle aus allen möglichen Materialien. Holz, Pappe, Kunststoffe. Technische Modelle zu Differential, Schaltungen, Getrieben. Und auch immer die Möglichkeit zum Mitmachen und Ausprobieren.
Uns raucht der Kopf. Das war schon sehr gut. Jetzt brauchen wir Kaffee, Keks und Kola (ich weiß, eigentlich heißt es Cola, aber da fehlt mir dann das ‘K’!.
Um 12 Uhr gibt es eine Vorführung zum Thema “Fliegen”. Schweben ist schön, aber langsam. Und eine Rakete ist irre schnell, aber laut. Sehr laut. Sehr, sehr laut. Es geht richtig zur Sache in dieser interaktiven Darbietung.
So, jetzt rüber in die Muschel, die Hauptausstellung des Universum. Es gibt 3 Etagen. Je eine für Technik, Mensch und Natur. Und ich kann nur sagen : SUPER.
Man erfährt so viel. Z.B. gibt es eine interaktive Station, die den Lebensstil abfragt: Fahrten, Wohnen, Essen etc. Wir stellen fest, daß es für unser Verhalten 3 Welten geben müsste. Weniger Fleisch, öfter mal das Rad benutzen, die Wohnung dämmen oder eben nicht alleine wohnen ( es fehlen zig tausend Single-Wohnungen - was für ein Quatsch. Zusammen ist man weniger allein). Wir von ZWAR treffen uns ja auch jeden 2. Freitag in unserer heimatlichen Umgebung statt eine Reise ans Meer zu machen oder zum Wochenendshoppen in eine europäische Hauptstadt zu jetten.
Wunderbare Stationen gibt es beim Thema"Mensch". Zwei Besucherinnen, spanische Studentinnen, wie wir später feststellen, lachen ununterbrochen. Es ist einfach genial, was man erleben oder mitmachen kann, auch wenn man die Sprache nicht kann.
Allen, denen es vor den langen Feiertagen graust, kann man einen Besuch empfehlen. Und es kostet nicht viel. Für Fahrt und Eintritt waren es 20€ . Die VBN Fahrkarte gilt auch in Bremens Strassenbahnen.
ZWAR ist richtig gut und tut gut. Und weil es uns so super gut gefallen hat, kommt zur Krönung nach dem Museumsbesuch noch der Weihnachtsmarkt. Die Bratwurst schmeckt wunderbar. Wir haben ja auch Riesenhunger. Der Glühwein ist auch köstlich. Und, wenn wir jetzt zum Bahnhof schlendern, dann kriegen wir den Zug um 16 Uhr. ( Wir haben nämlich alle noch etwas zuhause vor). Wie klug! Wie wir dann am Bahnhof feststellen, fällt der nächste Zug um 17 Uhr dann aus. Glück gehabt.
Was war das wieder für ein schöner Tag. Nette fröhliche Leute. Viel erfahren und wir planen immer weiter. Anfang 2019 wollen wir nach Berlin zum Bundestag.
Das wird echt cool.

Kontakt

Antje Pieper »
Altes Amtshaus
Buchhofstraße 17
32351 Stemwede

Telefon: +49 5745 78899 931
Fax: +49 5745 78899 180
E-Mail oder Kontaktformular