Hilfsnavigation
Volltextsuche
Volltextsuche
20-10 Jungenchallenge Herbstferienaktion
Seiteninhalt
28.01.2022

Neue Streitschlichter an den Grundschulen

Wenn zwei sich streiten hilft der Dritte

In der großen Pause auf dem Schulhof hat Merle ein neues Spielzeug. Lena will es auch mal ausprobieren und nimmt es ihr weg. Schnell kommt es zum Streit, es wird lauter und die Kinder können den Streit ohne Hilfe nicht mehr lösen.

So oder so ähnlich passiert es immer wieder an den Schulen. In den Grundschulen in Haldem und Levern gibt es jetzt neue Streitschlichter, die bei solchem Streit zwischen den Schülern helfen können. Um den Mitschülern zu zeigen, wie das geht, haben sie diesen Konflikt für die Kinder der ersten Klasse vorgespielt. Aber es blieb nicht bei der Streitvorführung, die Streitschlichter haben auch gleich gezeigt, wie sie helfen den Streit zu lösen, so dass hinterher alle wieder zufrieden sind.

Um Streitschlichter zu werden, haben sich die Viertklässler freiwillig gemeldet. Dann ging es los mit der Streitschlichterausbildung, die die Schulsozialarbeiterin Gabi Hohmeier in den vergangenen Wochen jeweils an den Grundschulen durchgeführt hat. Zur Ausbildung gehörten Streitursachen, Gefühle bei dem anderen erkennen, Giraffen- und Wolfsprache und die Streitschlichtung. In vielen Rollenspielen wurde diese ganz praktisch geübt. Dabei wird den Streitenden geholfen, eine konstruktive Lösung zu finden, mit der beide Seiten einverstanden sind. Um diese Lösung zu finden, muss manchmal etwas länger verhandelt werden, aber nur so hält der Frieden auch an.

Nachdem die insgesamt achtzehn neuen Streitschlichter die Ausbildung abgeschlossen hatten, stellten sie sich jeweils bei den Schülern ihrer Grundschule vor und erklärten was ihnen wichtig ist, zum Beispiel dass sie unparteiisch sind und alles geheim halten. Danach bekamen sie eine Urkunde von der Schulleitung für ihr Engagement überreicht und von den Mitschülern lauten Applaus. Ab sofort helfen sie nun abwechselnd in den Pausen bei der Lösung von Streitigkeiten.

„Wir sind froh, dass Frau Hohmeier schon seit ein paar Jahren Streitschlichter ausbildet und diese eine große Unterstützung im Schulalltag sind,“ sagt Frau Weiffen-Flore, die Schulleitung der Montessori Grundschule in Haldem.

Kontakt

Gabi Hohmeier »
Grundschulen Stemwede
Amtshaus
32351 Stemwede-Levern

Telefon: +49 5745 78899 919
Fax: +49 5745 78899 180
E-Mail oder Kontaktformular

Jugendförderin Gabi Hohmeier

Schön, dass Sie sich für die Jugendförderung in der Gemeinde Stemwede interessieren!

Mein Name ist Gabi Hohmeier und ich bin bei der Gemeinde Stemwede für den Bereich der Jugendförderung und Schulsozialarbeit an den Grundschulen zuständig.

Als Jugendförderin bin ich Ansprechpartnerin für alle Fragen der Kinder - und Jugendarbeit, für Kinder und Jugendliche, junge Erwachsene, Eltern, Ehrenamtliche, ortsansässige Vereine, ...

Bei Fragen und Anregungen, bin ich erreichbar unter

0170/44 808 11 oder g.hohmeier@stemwede.de

Ich melde mich dann umgehend zurück.